Was ist Attachment Parenting?

Attachment Parenting (kurz: AP) geht ursprünglich auf den Kinderarzt Dr. William Sears zurück, der zu dem Schluss gekommen ist, dass Kinder, die eine sichere Bindung zu ihren Eltern erfahren haben, zu gesunden und emotional sicheren Erwachsenen heranreifen. Durch ein maximal responsives Verhalten der Eltern kann so eine Bindung aufgebaut werden. Die deutschen Begriffe für AP sind bindungsorientierte oder bedürfnisorientierte Elternschaft.

 

Zum AP gehören laut Sears die 7 Bs:

  • Birth Bonding: sofortiger Hautkontakt nach der Geburt zwischen Mutter und Kind

 

  • Breastfeeding: bedürfnisorientiertes Stillen / Pre nach Bedarf

 

  • Babywearing: Tragen des Kindes

 

  • Bedsharing: Schlafen im Familienbett

 

  • Belief in Baby’s Cries: das uneingeschränkte Reagieren auf das Weinen des Babys

 

  • Beware of Babytrainers: das Ablehnen von Schlafprogrammen und anderen Trainingsprogrammen, um das Verhalten des Kindes zu modifizieren

 

  • Balance and Boundaries: Ein Ausbalancieren der Bedürfnisse aller Familienmitglieder und das Achten persönlicher Grenzen

 

Buchtipps: